Gemeinnützige privatwirtschaftliche Industrieforschungseinrichtung

Akkreditierte Prüfstelle
  

Institut für Korrosionsschutz
Dresden GmbH
Gostritzer Straße 65
01217 Dresden 

 

Tel.:  (0351) 871 7100
Fax:  (0351) 871 7150
Mail: info[at]iks-dresden.de

Institut

Die Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH (IKS) ist mit 50 Jahren Erfahrung Ihr kompetenter  Partner für Forschung, Dienstleistung und Weiterbildung in den Bereichen Korrosion, Korrosionsschutz und Korrosionsanalytik mit praxisnaher Ausrichtung.

 

Logo oe b u v SV

Aktuelle Stellenangebote

Die Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH ist ein attraktiver Arbeitgeber in Sachsen und beschäftigt derzeit ca. 40 fest angestellte


Mitarbeiter. Wenn Sie Teil dieses Teams werden wollen, können Sie sich gern für unsere offenen Stellen oder initiativ bewerben.


Ebenso betreuen wir Auszubildende der Bereiche Chemie- und Lacklaboranten im Rahmen ihrer praktischen Ausbildung.


Studenten können sich bei uns um Themen für ihre Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten bewerben.


Schüler, Auszubildende und Studenten können ebenfalls auch Praktika in unserem Haus absolvieren.

Neuigkeiten

 

 

Veranstaltungen

29.10.2019

Nachschulung für KOR-Schein Inhaber

Technologie Zentrum Dresden

Gostritzer Straße 63, 01217 Dresden

Programmflyer

 

11.11. - 15.11.2019  und 25.11. - 29.11.2019 / Prüfung: 04.12.2019

DIN-Geprüfter Beschichtungsinspektor

Technologie Zentrum Dresden

Gostritzer Straße 63, 01217 Dresden

Programmflyer

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Veranstaltungen 2019

Zur Anmeldung können Sie unsere Flyer oder Online-Formulare nutzen.

 

29.10.2019  Programmflyer 

Nachschulung für KOR-Schein-Inhaber

Technologie Zentrum Dresden, Gostritzer Straße 63

01217 Dresden

 

 

Kontakt

Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH 
Gostritzer Straße 65
01217 Dresden

Tel.:    [+49] (0) 351 871 7100
Fax:    [+49] (0) 351 871 7150

Email: info[at]iks-dresden.de

Aktuelle Stellenangebote

Unter diesem Link finden Sie unsere derzeitig ausgeschriebenen Stellenangebote.

Verbundausbildung

Unser Institut bildet regelmäßig aus. Die Verbundausbildung (Erlernung außerbetrieblicher praktischer Kenntnisse) wird vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) gefördert.

 

ESF EU quer 2014 2020 cmyk

 

Berufliche Weiterbildung

 

Februar 2019

Im Februar 2019 werden zwei Mitarbeiter an einer betrieblichen Weiterbildungsmaßnahme zum Thema "Vermittlung von Grundkenntnissen zur Bedienung eines Rasterelektronenmikroskopes und der EDX (Grundlehrgang, R-1)" teilnehmen. Die Weiterbildung vermittelt das Prinzip der Rasterelektronenmikroskopie, den Aufbau des Gerätes und die Bedienung. Durch die selbständige Bedienung des REM werden die praktischen Fähigkeiten für die Bedingung des Gerätes und die Erzeugung der gewünschten Informationen vom Untersuchungsgegenstand vermittelt, verbessert bzw. vervollkommnet. Weiterhin wird während des Lehrganges Wissen zur Präparation der zu untersuchenden Proben vermittelt. Ergänzend werden Grundlagen und praktische Fertigkeiten zur EDX (Werkstoffanalytik) erlernt. Diese Maßnahme wird vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) sowie aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

 

 ESF EFRE EU 2014 2020 rgb

 

 

November 2018

Im November 2018 wird ein Mitarbeiter an einer betrieblichen Weiterbildungsmaßnahme zum Thema "Metallographische Untersuchungsmethoden, Teil D - Schadensfalluntersuchung – Tendenzen in der Entwicklung und Untersuchung von Werkstoffen –Übungen" teilnehmen. In diesem Seminar werden metallographische Untersuchungen in der Kontrolle und der Fertigung, zur Sicherstellung des störungsfreien Betriebs von Bauteilen und bei Schadens bzw. Garantiefällen eingesetzt. Das Seminar „Metallographische Untersuchungsmethoden, Teil D“ stellt die grundsätzliche Vorgehensweise und Strategien der metallographischen Untersuchung von Schadensfällen bzw. Qualitätsabweichungen vor. Die Auswirkungen von werkstoff- und beanspruchungsabhängigen Versagens- bzw. Schädigungsmechanismen im Gefüge technisch relevanter Legierungen werden vorgestellt und erläutert. Diese Maßnahme wird vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) sowie aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

 

ESF EFRE EU 2014 2020 rgb

 

 

Oktober 2018

Im Oktober 2018 wird eine Mitarbeiterin an einer betrieblichen Weiterbildungsmaßnahme zum Thema "Materialografiekurs Basic/ Grundkurs" teilnehmen. In diesem Seminar werden die grundlegenden Abläufe der
metallografischen Probenpräparation vermittelt. In kleineren Arbeitsgruppen werden die wichtigsten Arbeitsabläufe eines Materialografielabors unter Anleitung des Applikationsteams nachgestellt und erläutert. Dazu zählen das Trennen, Warm- und Kalteinbetten, die mechanische und elektrolytische Präparation, Lichtmikroskopie und Härteprüfung. Für den Basiskurs wird das Probenmaterial (einige Eisen- und Nichteisen-Metalle) seitens der Struers GmbH gestellt. Die Präparation eigener Proben ist im Basiskurs nur bedingt möglich. Die Veranstaltung ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil gegliedert. Diese Maßnahme wird vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) sowie aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

 

 ESF EFRE EU 2014 2020 rgb

 

 

November 2017

Im November 2017 wird ein Mitarbeiter an einer betrieblichen Weiterbildungsmaßnahme zum Thema "Anforderung an die Prüfmittelüberwachung" teilnehmen. In diesem Seminar wird die Qualifizierung von Analysegeräten, die Anforderungen der DAkkS GmbH und der DIN EN ISO / IEC 17025 sowie das Management des Themas Rückführung mit Praxisbeispielen übermittelt. Diese Maßnahme wird vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) sowie aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Unser Mitarbeiter konnte sein erlerntes Wissen sehr schnell im Arbeitsalltag anwenden.

ESF EFRE EU 2014 2020 rgb

 

 

Oktober 2017

Im Oktober 2017 wird ein Mitarbeiter an einer betrieblichen Weiterbildungsmaßnahme zum Thema "SIMATIC SPS-Einführung" teilnehmen. In diesem Seminar wird Einführung in die Automatisierungssystme S7-300, S7-400, S7-1200 und S7-1500 übermittelt. Neben den Grundlagen der Hard- und Software, sowie den Umgang und die Bedienung der Software STEP 7 und anderen Entwicklungsumgebungen wird auch die Hardwareprojektierung vermittelt. Diese Maßnahme wird vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) sowie aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Unser Mitarbeiter konnte sein erlerntes Wissen sehr schnell im Arbeitsalltag anwenden.

 ESF EFRE EU 2014 2020 rgb

 

August 2017

Im August 2017 hat ein Mitarbeiter an einer betrieblichen Weiterbildungsmaßnahme zum Thema "IT-Sicherheit: Grundschutz nach BSI-Empfelungen" teilgenommen. In diesem Seminar wurden die Grundlagen zur Datensicherheit nach BSI-Empfehlungen übermittelt. Diese Maßnahme wurde vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) sowie aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Unser Mitarbeiter konnte sein erlerntes Wissen sehr schnell im Arbeitsalltag anwenden.

ESF EFRE EU 2014 2020 rgb

 

 

März 2017

Im März 2017 hat ein Mitarbeiter an einer betrieblichen Weiterbildungsmaßnahme zum Thema "Vermittlung von Grundkenntnissen zur Bedienung eines Rasterelektronenmikroskops (REM) und der EDX" teilgenommen. In diesem Seminar wurde das Prinzip der Rasterelektronenmikroskopie, der Aufbau des REM und die selbstständige Bedienung eines REM sowie Präparation und Einführung in die energiedispersive Mikrobereichsanalyse (EDX) übermittelt. Als Abschluss dieser Weiterbildung hat unser Mitarbeiter eine Prüfung abgelegt. Diese Maßnahme wurde vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) sowie aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Unser Mitarbeiter konnte sein erlerntes Wissen sehr schnell im Arbeitsalltag anwenden.

ESF EFRE EU 2014 2020 rgb

 

Juni 2016

Im Juni 2016 hat ein Mitarbeiter an einem Fachkundelehrgang der IHK zum Thema "Betriebsbeauftragter für Abfall" teilgenommen. In diesem Lehrgang wurde die Fachkunde der Gefahrstoffe (Einstufung, Kennzeichnung, Lagerung und innerbetrieblicher Transport) vermitelt. Unser Mitarbeiter erhielt einen Überblick über die gesetzliche Regelung des Chemikaliengesetzes und der Gefahrstoffverordnung. Diese Maßnahme wurde vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) sowie aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Unser Mitarbeiter konnte sein erlerntes Wissen durch die vielen Praxisbeispiele sehr schnell im Arbeitsalltag anwenden.

 

ESF EFRE EU 2014 2020 rgb

 

März - Mai 2016

Im Zeitraum von März bis Mai 2016 haben unsere Mitarbeiter in einer betrieblichen Weiterbildungsmaßnahme zum Thema "Zeitsparen leicht gemacht - Effizientes Zeitmanagement für den Berufsalltag" ihre Kenntnisse erweitert bzw. vertieft. Angepasst an den einzelnen Mitarbeiter wurde der optimale Tagesablauf erstellt. Die Themen wie Tages- bis Jahresplanerstellung, Arbeitsplatzgestaltung / Erstellung einer persönlicher biologischen Leistungskurve und Integration dieser in den Arbeitstag / Übungen und Einführung in die Stressbewältigung wurden ebenfalls behandelt. Diese Maßnahme wurde vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) sowie aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Das Seminar wurde von allen Mitarbeitern sehr positiv angenommen. Zusammen mit den praktischen Tipps zur Umsetzung des Erlernten konnten die Seminarinhalte sehr gut im Arbeitsalltag eingebunden und umgesetzt werden.

 

ESF EFRE EU 2014 2020 rgb

 

September 2015

Im September 2015 hat ein Mitarbeiter an einem Fachkundelehrgang der IHK zum Thema "Betrieblicher Datenschutzbeauftragter - Grundlagen" teilgenommen. In diesem Seminar ging es um die Einführung in das Datenschutzrecht, das Datenschutzrecht in Unternehmen und Einrichtungen, Aufgaben des Datenschutzbeauftragten sowie die Datenschutzkontrolle und die Datensicherheit nach § 9 BDSG. Diese Maßnahme wurde vom Land Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfond (ESF) sowie aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Unser Mitarbeiter konnte sein erlerntes Wissen sehr schnell im Arbeitsalltag anwenden.

 

ESF EFRE EU 2014 2020 rgb